FAIRschenken

Nachhaltige Weihnachtsgeschenke

Mit der Adventszeit beginnt die Zeit der Überraschungen und der Vorfreunde. Sie ist die Zeit der Liebe, der Gemeinschaft und des Konsums – zumindestens vermitteln uns letzteres die vielen Weihnachtsangebote in den Geschäften. Dabei ist es gar nicht so einfach faire und nachhaltige Geschenke für Freunde und Familie zu FAIRschenken. Aus diesem Grund habe ich euch ein paar Geschenksets für jedermann zusammengestellt.

Zum Verwöhnen

Wie wäre es mit einem Naturkosmetikset für die Freundin, Mutter oder Schwester? Ich würde duftende Seifen mit einem Handbalsam von Natural Pure Solids oder einer Bodybutter von Rosenrot kombinieren. Eine getöpferte Seifenschale passt auch sehr gut dazu oder lieber ein Badehandtuch von Living Craft? Fertig gepackte Wellnessboxen gibt es von DIMIGO Handmade. Ätherische Öle von Primavera, ein Körperöl oder Lippenpflege ergänzt das Set noch.

Außerdem Balsam für die Seele ist Zeit und Ruhe für ein gutes Buch. Bei dem Geschenk darf auch Tee entweder aus dem Unverpacktladen, im Pfandglas von KarmaKollektiv oder als weihnachtliche Sorten von Sonnentor nicht fehlen. Die Alternative dazu ist eine Flasche Biowein. Auch die gibt es inzwischen immer häufiger in der Pfandflasche zu kaufen. Für Kleidung wie die passenden warmen Socken und Schmuck verweise ich an dieser Stelle auf meinen Fair Fashion Ratgeber sowie den Artikel über fairen Schmuck.

Für Feinschmecker

Ein kleines Paket voller Leckereien kann man nicht nur zu Weihnachten verschenken. Für Team Süß gehört eine faire Bio-Schokolade oder selbstgebackene Plätzchen, Trockenfrüchte und Nüsse, Gewürzzucker sowie Weihnachtspunsch dazu. Als Ergänzung passt eine Tasse oder Schale von einer regionalen Töpferei.

Als herzhaftes Set verschenke ich gerne Pesto und Soßen, bunte Pfefferkörner oder Sprossen inkl. Sprossenglas, Essig und Öle. Ein bereits fertiges Set mit Ölen gibt es zum Beispiel von BIO PLANÈTE. Wer noch mehr FAIRschenken möchte, kann dazu passend ein Holzschneidebrett auswählen. Hierbei darauf achten, dass das Brett aus einem Stück hergestellt worden ist und so kein Leimverbindungen besitzt.

Für leidenschaftliche Kaffeetrinker ohne Kaffeemaschine würde ich einen Kaffeefilter aus Edelstahl oder eine French Press kaufen. Dazu passt besonderer Fair Trade Kaffee, welcher mit dem Segelschiff nach Deutschland transportiert wird, um CO2 zu sparen. Eine alte Kaffeemühle vom Flohmarkt oder Kleinanzeigen ergänzt das schöne Geschenkset noch.

In Absprache mit dem zu Beschenkenden sind auch Edelstahltrinkflasche und Brotdosen ein wunderbares Weihnachtsgeschenk. Hierbei würde ich mich aber vorher versichern, dass die Person nicht schon eine wiederverwendbare oder x Dosen im Schrank stehen hat. Tolle Produkte mit kleinen Fehlern gibt es bei Mit Ecken und Kanten.

Selbstgemachte Leckereien

Da ich dieses Jahr das Einkochen für mich entdeckt habe, verschenke ich ganz viel Marmelade. Mein Highlight ist ein winterliches Apfelgelee. Ein Rezept von mir findet ihr hier. Auch gut in Gläsern verschenken lassen sich Backmischung für Brot, Muffins oder Kuchen. Die Zutaten gibt es im Unverpacktladen fast aufs Gramm genau zum Abfüllen zu kaufen.

Für die Vorfreude

Im Winter schon wieder an den nächsten Frühling denken: Mit Saatgut als Weihnachtsgeschenk funktioniert das auf jeden Fall. Ich bestelle mein Saatgut immer von Bingenheimer. Besonderheiten und Saatgut für fast vergessenen Kultur- sowie Nutzpflanzen findet ihr bei Magic Garden Seeds. Zum Saatgut passen außerdem Nistkästen für Vogel oder ein Bienenhotel sowie ein Saisonkalender. Ein besonderes Geschenk für Pilzfreunde ist ein kleines Pilzmesser von Windmühle.

Für die Freude auf die Zeit nach Corona eignen sich Gutscheine. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Töpferkurs oder Kochabend? Ein Gutschein fürs Konzert, Lieblingsrestaurant oder Hotel für die Zeit, wenn Ausgehen wieder bedenkenlos möglich ist, unterstützt außerdem die Künstler und Unternehmen.

Nachhaltig Geschenke verpacken

Zum Abschluss müssen die Geschenke nur noch schön verpackt werden. Gerade bei den Sets empfehle ich dafür einfach eine kleine (Holz)kiste zu verwenden. Aber auch Stoffbeutel lassen sich als Verpackung immer wieder verwenden und sparen wertvolle Ressourcen. Wer nicht selber nähen und basteln möchte wird bei Goodgive Official oder Fientuch fündig. Preisgünstiger lassen sich Geschenke in Zeitungspapier einrollen.

Zum Thema nachhaltige Weihnachtsbäume empfehle ich diesen Blogartikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.