Aleppo-Seife

Aleppo-Seife Ecocert

Die Aleppo-Seife wird oft als DAS WUNDERMITTEL gepriesen. Ich war neugierig und wollte wissen was an dieser Seife so besonders ist. Dabei für mich eine Frage ganz wichtig: Macht die Seife die Haare wirklich so weich und gepflegt?

Gegen Pickel oder Flecken. Bei empfindlicher Haut. Heilmittel bei Asthma. Als Zahnseife oder Shampoo.

Die Verwendungsmöglichkeiten sind laut Internet unzählig. Für den Anfang möchte ich mich aber auf das Haarewaschen beschränken. Inhaltlich besteht meine Seife zu 20% aus Lorbeeröl. Ich habe mich für einen 400g Würfel entschieden, den man je nach Belieben auch in kleinere Stücke schneiden kann. Der Geruch ist für mich ein bisschen streng. Aber zum Glück riecht vor allem die Seife so und nach dem Waschen verfliegt der Geruch.

Update Juli 2018: Inzwischen bevorzuge ich einen niedrigeren Lorbeerölanteil. Perfekt sind für meine Haare 6-12%.

Da meine Haare schon an feste Seife gewöhnt waren, brauchten sie keinen ganzen Monat um sich an die Aleppo-Seife zu gewöhnten. Auch beschwerten sie anfangs nicht so stark wie ich befürchtete. Ich glaube ein großer Vorteil der Seife ist ihre Ergiebigkeit. So ist die Haarwäsche mit der Aleppo-Seife im Vergleich so flüssigen Shampoos sehr preiswert.

Das Waschen:

Zur Anwendung ist zu sagen, dass feste Seife weniger schäumt als herkömmliches Flüssigshampoo. Bei der Aleppo-Seife hatte ich das Gefühl, dass sie noch weniger schäumt, als meine vorherige Seife. Gerade aus diesem Grund ist es wichtig die Seife lange über die Haare zu reiben und hinterher alles besonders lange auszuspülen.

Einen Unterschied zu anderen festen Shampoos habe ich nicht so richtig feststellen können. Vielleicht wirken meine Haare ein kleines bisschen fülliger, aber das kann ich mir ehrlich gesagt auch einbilden… Für mich ist aber das Gute an der Seife, dass sie nur aus wenigen Zutaten besteht. Von Olivenöl bin ich sowie ein großer Fan, weil es meine Haut besonders gut pflegt. Da passt eine Olivenseife einfach dazu. Aus ökologischer Sicht ist mir natürlich wichtig, dass die Seife zu 100% abbaubar und natürlich ist.

Herkunft

Die Seife stammt aus Aleppo und muss somit einen weiten Transportweg zurücklegen. Hier sollte jeder für sich entscheiden, ob er nicht lieber regionale Seife kauft. Allerdings unterstützt man so die Wirtschaft in Aleppo. Es gibt aber auch Seifen, die nach Aleppo-Art hergestellt werden. Ich bevorzuge die Authentique Savon d’Alep mit 88% Oliven- und 12% Lorbeeröl. Diese wird in Tunesien nach raditioneller Alepposeifen-Rezeptur produziert. Besonders wichtig ist mir die vorhandene Ecocert-Zertifizierung, die das Produkt als Naturkosmetik ausweist.

Weitere Naturkosmetik-Empfehlungen sind in diesem Blogartikel zu finden.

4 Replies to “Aleppo-Seife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.