DIY: Tomatendach selber bauen

Bauanleitung Tomatendach

Mein letztes Tomatenjahr war leider nicht sehr erfolgreich, denn zwei Wochen mit intensivem Regen sorgten dafür, dass innerhalb kürzester Zeit alle Tomatenpflanze mit Braunfäule befallen waren. Deswegen habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen mindestens eins von zwei Beeten mit einem günstigen DIY Tomatendach auszustatten. Dieses sollte so gebaut werden, dass es mit dem Abschrauben der Beine auch zu einem Frühbeetaufsatz umgebaut werden kann. Außerdem sollte es passend zum Tiny House wie ein kleines Tomatenhaus aussehen. Die Maße wurden dabei an ein bereits vorhandenes Beet angepasst. Die einfache Bauanleitung für das Tomatendach möchte ich gerne mit euch teilen.

Materialliste

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Drei Dachwinkel fertigen:
    • Je zwei 60 cm lange Kanthölzer an beiden Enden 45° abwinkeln.
    • Je ein ca. 30 cm langes Reststück an beiden Enden 45° abwinkeln.
    • Die beiden langen Kanthölzer im rechten Winkel mit zwei Holzschrauben und einem Winkelverbinder verbinden.
    • Das Reststück zwischen die beiden Kanthölzer mit zwei Holzschrauben einbringen.
  2. Standbeine fertigen: Alle sechs Standbeine auf 150 cm Länge zuschneiden.
  3. Horizontale Streben herstellen: Sechs 120 cm lange Hölzer zuschneiden.

4. Einen Dachwinkel flach auf eine ebene Oberfläche legen und drei horizontalen Streben mit Winkelverbindern in jede Ecke anschrauben (Holzschraube 35×4 mm). Dann herumdrehen und die Streben zusätzlich mit jeweils einer 50×5 mm Holzschraube fixieren. Einen zweiten Dachwinkel auf der gegenüberliegenden Seite anschrauben.

5. Am dritten Dachwinkel wieder drei horizontale Streben anschrauben. Die gegenüberliegende Seite anschließend mit drei Winkelverbindern am zweiten Dachwinkel anschrauben. Das Dach ist vorgefertigt.

6. Zwei Standbeine pro Dachwinkel an eben jenen mit einer 50×5 mm Holzschraube anschrauben. Das Grundgerüst ist nun fertig.

  • Optional 1: Wenn noch drei circa 60 cm lange Reststücke vorhanden sind, diese unter den Dachwinkeln zwischen den Standbeinen befestigen. Dies sorgt für mehr Stabilität.
  • Optional 2: Das Grundgerüst lackieren. Ich habe es mit einer farblosen Holzschutzlasur gestrichen.
  • Optional 3: Das fertige Grundgerüst im Boden verankern. Bei mir steht es auf einem Beet.

7. Die Verglasungsfolie auf die Länge des Tomatenhauses zuschneiden. Dabei die Folie jeweils etwas überstehen lassen.

8. Die Verglasungsfolie beginnend auf einer Seite auf dem Dach mittels Dachpappstiften oder Reißzwecken befestigen.

Aktuell ist das DIY Tomatendach vorne und hinten in der Spitze noch offen. Dies soll sich allerdings bald mit zwei zusätzlichen Stücken Folie ändern. Bei Bedarf könnten sogar die beiden kurzen Seitenteile komplett geschlossen werden. Auch das Anbringen einer kleinen Regenrinne ist möglich.

Mehr über meinen Garten gibt es zum Nachlesen in dem Artikel plastikfrei Gärtnern. Wer weitere Bauanleitungen sucht, kann sich hier meine Anleitung für ein Bienenhotel anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.