Kostenloses Obst und Gemüse

Dein Nachbar hat einen riesigen Kirschbaum im Garten, aber kann alleine gar nicht so viele Kirschen essen? Eure Großeltern haben ein Gewächshaus und brauchen Hilfe bei der Gartenarbeit? Perfekt! Denn Nachbarschaftshilfe fördert nicht nur Beziehungen es profitieren beide Parteien davon. Der Eine bekommt einen gemähten Rasen, der Andere Gemüse aus Nachbarsgarten. Aber auch das Tauschen von Selbstgeernteten ist super! So muss man nicht viele verschiedene Sorten anbauen, sondern kann zB. im Sommer die eigenen Johannesbeeren teilen und bekommt dafür im Herbst Äpfel geschenkt. Selbst bei eBayKleinanzeigen entdecke ich immer wieder Inserate mit Obst zum Selberpflücken.

An dieser Stelle möchte ich auch nochmal auf die Internetseite Mundraub.org aufmerksam machen. Dort werden unteranderem Obstbäume auf öffentlichen Wiesen vermerkt, wo man dann kostenlos pflücken darf. Natürlich nur in angemessenen Mengen! Allein in der Region Hannover gibt es über 200 Einträge für Obst, Gemüse und Kräuter zum Pflücken und Sammeln.
Vielleicht nicht ganz kostenlos, aber günstiger bekommt man Obst und Gemüse zum Saisonende. Wer große Mengen kauft kann diese für den Winter lagern und haltbar machen. So kann Marmelade gekocht werden oder Tomatensoße günstig hergestellt werden. Für die Leute die besonders große Mengen benötigen lohnt sich vielleicht auch der Besuch eines Großmarktes, auch wenn man dafür früh aufstehen muss… Toll sind dafür die Saisonkalender auf Utopia. So weiß man genau wann man was besonders günstig und regional kaufen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.