Mein Vorratsschrank

Eigentlich habe ich nicht nur einen Vorratsschrank sondern auch noch ein weiteres Schränkchen in meiner Küche für meine Vorräte reserviert. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätte ich viel zu viele Lebensmittel gehortet, aber in Wirklichkeit leert und füllt sich mein Schrank (meine Schränke) sehr regelmäßig. Das liegt zum Einen daran, dass ich einmal im Monat einen Großeinkauf mache und so größere Mengen lagere. Zum Anderen backe ich auch gerne mal spontan und so habe ich imer eine Auwahl an Mehl, Nüssen und andere Backzutaten im Haus.

Sortiert habe ich meine Lebensmittel wie folgt:

Im oberen Fach befinden sich vor allem Reis, Nudeln und Bulgur. Außerdem haben auch Tee und Kaffe hier ihren Platz.

Das Fach darunter ist immer sehr voll. Hier lagern unsere Lebensmittel im Glas, die wir im Supermarkt kaufen wie Mais, Tomatensoße ect. Außerdem kommen noch Süßigkeiten und Knabberkram hinzu, die ehrlich gesagt ziemlich biel Platz einnehmen.

Im untersten Fach, welches nicht auf das Foto gepasst hat, lagern wir Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch. Hinzu kommen Küchentücher und Stoffservierten. Dieses Fach ist nicht immer besonders ordentlich…

Im zweiten Schrank horte ich vor allem meine Backzutaten, aber auch die Lebensmittel, die wir nicht jeden Monat neukaufen müssen. Dazu gehören Paniermehl, Puderzucker aber auch Popcornmais und gemahlende Nüsse.

Die ganzen großen Einmachgläser verdanke ich übrigens meiner Familie und ihrem Kokosölkonsum. Die Marke Ölmühle Solling verkauft ihr Kokosöl nämlich in den tollen 1l Gläsern. Die leere Bügelgläser habe ich dann immer bekommen und so füllen sie meinen ganzen Vorrratsschrank und sind Verpackung für Reis und Co. Die Gummiringe kann man glücklicherweise ziemlich einfach neu kaufen, wenn mal eins kaputt geht.

Und dann gibt es noch unser Gewürzregal in dem die Zutaten stehen, die man immer mal zum Kochen braucht – von Petersilie bis Zimt so einiges zum Würzen. Darüber ist noch ein Regelfach für ein schnelles Frühstück mit Müsli und Haferflocken.

Unsere Getränkekisten mit Apfelsaft, Bionade und Bier stehen auf dem Balkon. Der Keller ist leider zu weit weg und in der Wohnung ist kein Platz…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.