Lebensmitteleinkauf im Urlaub: Mallorca

Zuhause ist es für mich einfach plastikfrei zu leben. Einfach in dem Sinne, dass ich jetzt schon eine gute Übersicht darüber habe, wo ich welche Produkte bekomme. Hier im Urlaub ist das nicht ganz so einfach. Ich befinde mich nämlich gerade auf Mallorca.
Etwas haben aber Heimat und Urlaubsort miteinander gemeinsam.

Es gibt Wochenmärkte.

Und Markthallen und vereinzelt findet man sogar Bioläden oder Feinkostgeschäfte. An die habe ich mich gehalten. So kann ich den Markt in Soller, der immer Samstag Vormittag ist, nur herzlichst empfehlen. Neben Obst und Gemüse findet man dort aber auch Blumen, Seifen oder Schmuck.

Besonders toll sind die vielen Zitronen- und Orangenbäume auf Mallorca, die dafür sorgen, dass es ihre Früchte in Hülle und Fülle zu kaufen gibt. Es gibt nichts besseres als REGIONALE Produkte.

Das brachte mich auch auf die Feinkostläden in Palma, die es an jeder Ecke gibt. Neben Olivenöl gibt es auch tolle Wurst und Käse. Das Olivenöl gibt es aber auch im einheimischen Supermarkt. Einfach mal die Augen offen halten!

Schwierig war es Wasser in Glasflaschen zu finden. Erst nach langem Suchen entdeckte ich eine Variante mit Sprudel. Hierbei zählt sich wohl Hartnäckigkeit aus. Dagegen ist beim Bäcker das einkaufen mit dem eigenen Beutel ziemlich unproblematisch.

Kein Pradies ohne Müll.

Allerdings hat die Insel mit dem vielen Müll durch die ganzen Touristen zu kämpfen. Dies wird nicht nur in abgelegenden Gegenden, sondern auch am Strand deutlich. Vielleicht wird deshalb dein nächster Strandspaziergang auf der Insel eine kleine Müllsammelaktion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.