Kräuter auf dem Balkon und nun?

Kräuter sehen nicht nur gut aus – sie schmecken auch gut. Die ersten Kräuter landen bei mir vor allem im Essen. Oregano zum Beispiel im Quark und Tymian in der Suppe. Es gibt aber noch mehr Verwendungsmöglichkeiten für Kräuter, um das Essen zu verfeinern.

1. In Öl einlegen

In Feinkostläden sieh man relativ häufig teure Öls, in den Tymian, Pfefferkörner oder eine ganze Peperoni schwimmen. Warum die tolle Idee nicht einfach nachmachen und die eigenen Öle ein bisschen aufpeppen? Alles was man braucht sind getrocknete oder frische Kräuter und zum Beispiel kalt gepresstes Sonnenblumen- oder Olivenöl. Die Kräuter sollten vollständig mit Öl bedeckt sein, um Schimmel zu verhindern.

2. Rosmarinstängel als Spieße

Die Stängel von Rosmarin kann man wunderbar als Grillspieße benutzen. Einfach das gewünschte Fleisch oder Gemüse aufspießen und der Stängel gibt beim Grillen ein tolles Aroma ab. Das Gleiche funktioniert natürlich auch in der Pfanne.

3. Kräutersalz

Selbstgemachte Kräutersalze sind ein super Mitbringsel aus der Küche und dabei schnell gemacht. Alles was man braucht sind gutes Salz und verschiedene getrocknete Kräuter. Die getrocknete Kräuter werden fein gemahlen oder gemixt und mit dem Salz vermischt. Anschließend kann man das Kräutersalz in ein Glas abfüllen. Je nach Mischung erhält man zB. ein mediterranes Salz mit Rosmarin, Oregano sowie Salbei oder ein fruchtiges Salz mit Orangenschalen.

4. Tee

Kräuter kann man getrocknet wunderbar als Tee aufgießen. Sehr hilfreich finde ich es immer Salbeiblätter im Haus zu haben, denn Salbeitee gibt es bei mir immer in der Erkältungszeit. Deutlich leckerer schmeckt ein Tee aus getrockneten Minzblättern.

5. Limonade

Da meine Zitronenmelisse wie Unkraut wächst ist mein neues Nr. 1 Rezept Limonade. Dafür mische ich dem Saft von zwei Zitronen mit einer Handvoll Melissenblätter. Hinzu kommen zwei-drei Esslöffel Rohrzucker und reichlich Eiswürfel. Das Ganze kann man noch mit Limettensaft verfeinern und abschließend mit 500ml Wasser aufgießen. Fertig ist ein super Sommergetränk! Besonders lecker ist auch noch das Hinzufügen von Erdbeeren.

6. Kräuterbonbons

Salbeibonbons und Co. kaufe ich meistens lose im Teelanden. Man kann die klebrigen Halzschmerzstiller aber auch einfach mit den eigenen Kräutern und Zucker/Honig selber machen. Ein passendes Rezept habe ich hier gefunden.

Weitere tolle Ideen sind selbstgemachte Kräuterbutter oder einfach Kräutersträuße als Dekoration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.