Zu Besuch im “The Source Bulk Foods” in London

Wie ich schon berichtet habe, war ich für 6 Tage in London. Natürlich musste ich in den Tagen auch mindestens einen Unverpacktladen besichtigen und meine Vorräte für den kurzen Urlaub auffüllen. Ich entscheid mich für den Source Bulk Food Store – eine bekannte Ladenkette, die unzählige Geschäfte in Australien sowie Neuseeland führt. Die Auswahl an unverpackten Lebensmitteln ist gigantisch. Es gibt unzählige Sorten an Nudeln, Getreiden und Gewürzen. Besonders die Auswahl an Nüssen mit Schokolade hat mich überzeugt. Es gab von vollmilchschokoladenüberzogenen Mandeln bis Bitterschokolade und Kokosnuss einfach alles. Ich entschied mich beim Einkauf für eine Kombination aus Cashewkerne und Vollmilchschokolade. Eine sehr gute Entscheidung, wie ich nach dem Probieren herausfand.

Sehr beliebt ist das Getränk Kombucha, welches man sich von einer Zapfanlage in mitgebrachte Flaschen abfüllen kann. Dabei muss ich gestehen, dass ich das Teegetränk noch nie probiert habe. Darüber hinaus gibt es im Laden noch eine Nussmussmaschine.Obwohl die Gefäße alle samt aus Plastik sind, gefällt mir die Ausstattung des Ladens sehr gut. Durch die stufenartige Anordnung der Spender wirkt der Laden sehr groß und geräumig. Ich bin die von der Wand hängenden Spender schon so gewöhnt, dass ich im Laden erstmal stehen bleiben musste und die für mich ungewöhnliche Einrichtung auf mich wirken ließ.

Flüssige Lebensmittel wie Öle oder Honig gibt es zum Abfüllen in weißen Plastikkanister zu kaufen. Ein durchsichtiges Gefäß wäre mir dabei lieber gewesen, denn so konnte man die Produkte nicht sehen. Da kauft und isst das Auge bei mir einfach mit. Eine tolle Entdeckung war dabei aber Ahornsirup, den ich mir super gerne mitgenommen hätte, allerdings hatte ich kein Glas dabei. Weitere Produkte in Kanistern waren unter anderem flüssige Seife und Conditioner.

Zu den weiteren Produkten im Laden gehören Gefäßen, Beuteln und Trinkflaschen. Die Auswahl an Kosmetikprodukten war leider mehr als überschaubar. Ich hatte eigentlich vor ein neues Deodorant auszuprobieren, allerdings führt der Unverpacktladen kein Deo. Dies muss/soll man wohl selber machen. Dafür gibt es immerhin Bambuszahnbürsten, Rasierhobel und Seifen zu kaufen, sowie Zahnpflegeprodukte der Marke georganic. Außerdem entdeckte ich liebevoll dekorierte Gläser geschichtet mit Salz und getrockneten Rosenblättern. Diese Mischung ergibt einen super müllfreies Badezusatz. Die Idee behalte ich mir als kleines selbstgemachtes Geschenk im Hinterkopf.

Die Preise fand ich mehr als angemessen. Ich kaufte noch Datteln (1Kg -12Pfund) und Aprikosen und zahlte dafür vergleichbar viel wie im Unverpacktladen zuhause. Außerdem durfte ein Einkaufsbeutel als Erinnerung mit (2 Pfund). Die Süßigkeiten mit Nüssen waren etwas teurer (19.80 Pfund für 1KG).

Für alle die mal für ein paar Tage in London sind kann ich den Laden echt empfehlen. Allerdings liegt er nicht direkt im Zentrum, sondern nahe der Bahnstation Turnham Green. Dies sind ca 20min Fahrzeit mit der U-Bahn aus dem Zentrum.

3 thoughts on “Zu Besuch im “The Source Bulk Foods” in London

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.