Selbstversorgung im Urlaub

Es geht für uns nach Schweden. Als geheimer Romantiker freue ich mich auf eine Hütte direkt am See. Auf der Tagesordnung stehen tolle Wanderungen, Zockerabende mit Monopoly, Baden, lesen und vieles mehr. Ganz wichtig ist dabei für uns das Essen! Wir haben uns vorgenommen im Wald an keinen Heidelbeerstrauch vorbeizugehen (das kann eine lange Wanderung werden) und natürlich auch die leckeren Zimtgebäcke zu probieren. Da wir aber eine Hütte in der totalen Pampa gebucht haben heißt es Selbstverpflegung ( jeden Tag in Schweden essen zu gehen ist auch einfach zu teuer ). Ich jedenfalls freue mich schon in den Kleinstädten und Dörfern dann kleine Leckereien ( vor allem Obst und Gemüse ) zu kaufen. Aber alles möchte ich nicht in Schweden kaufen. Ich erinner mich noch an unseren Norwegenurlaub, wo wir letztes Jahr für einen kleinen Käse 7€ bezahlt haben… normaler Preis für Norwegen. Außerdem weiß ich nicht was ich vor Ort alles so plastikfrei bekomme. Wobei es sogar in Malmö einen Loseladen gibt und auch in Stockholm. Trotzdem habe ich aus Kosten-, Zeit- und Plastikspargründen eine Tasche voller haltbarer Lebensmittel gepackt.

Also das nehmen wir alles mit auf unser 10 Tage Schwedenabendteuer:

Neben den Grundnahrungsmitteln wie Reis und Nudeln nehmen wir auch noch ein paar Leckereien mit. Popcornmais, Veganer Aufstrich und Rooibostee dürfen einfach nicht fehlen. Mir ist es vor allem wichtig das wir nicht gezwungen sind die ersten 2 Tage gleich einzukaufen. Wir sollen uns erstmal in Ruhe die Gegend angucken und nach der ganzen Großstadthektik einmal kräftig durchatmen. Ein frisches Brot werde ich auch noch mitnehmen, denn nicht das es in den Kleinstädten nur süßes Brot gibt. Schweden ist ja bekannt dafür. Und ich weiß das man vor Ort alles kaufen kann, aber ich fühl mich besser, wenn ich dann auch noch ein Glas voll Schafskäse mitnehme. Und natürlich ein großes Essenspaket für die lange Anreise.

Unsere Fähre fährt übrigens von Travemünde nach Trelleborg und zwar um 9 Uhr! Das bedeutet frühes Aufstehen für uns. Als Proviant wird es unteranderem belegte Brötchen und Weintrauben geben. Die Gummibärchen, die ich gestern noch  im Loseladen gekauft haben haben leider nicht überlebt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.