Plastikmüll im Mai

Neuer Monat, neues Glas.

Diesen Monat hatte ich gleich zu Anfang unglaublichen Appetitt auf Fruchriegel. Die habe ich nämlich früher immer gerne gegessen. Im letzten Jahr habe ich Fruchtriegel selber gemacht, um Müll zu sparen. Doch konnte ich Anfang Mai im Bioladen nicht an einem Aprikosenriegel vorbeigehen. Zuhause kam dann die Ernüchterung. Er schmeckt mir nicht mehr. Ich bin eindeutig durchs viele Kochen und Backen meiner eigenene Gerichte verwöhnt. Außerdem empfinde ich viele verarbeitete Lebensmittel schlicht weg als zu süß. Wer Fruchtschnitten in Zukunft auch lieber selber machen möchte, dem empfehle ich dieses schnelle Rezept mit Backoblaten und Trockenfrüchten.

Kugelschreiber war dieses Monat mehrfach ein Thema. Einerseits finde ich nach und nach noch alte nicht nachfüllbare Kugelschreiber, die ich benutze bis sie leer sind. Andererseits habe ich einen speziellen Kugelschreiber immer dabei. Bei dem war jetzt die Miene alle und ich hab mir – ressorcenschonend – eine neue Miene gekauft. Was ich aber vorher nicht wusste ist, dass die winzige Miene in einer riesigen Plastikverpackung verpackt ist inklusive Plastikkappe. Danke Lamy – da hätte ich echt mehr erwartet… Ich habe schon über einen Stift mit Metallkern nachgedacht, der keine Auffüllmienen benötigt. Allerdings ist mir die Gefahr noch zu groß, dass die Miene bricht und der Stift dadurch kaputt geht.

Weiter gehts mit Lebensmitteln: ich leide so ein bisschen unter meinem Chipsentzug. Darum hab ich mir diesen Monat mal wieder eine Tüte Chips gekauft. Hinzu kommen noch gut gemeinte Geschenke einer lieben Oma: verpackte Datteln und Gummibärchen.

Es befinden sich noch einige Frischhaltefolien im Glas, die vom Käse aus dem Bioladen stammen. Außerdem auch wieder dabei: eine Verpackung von meinem Toilettenpapier. Und meine Mäuse haben die letzte Tüte Heu bekommen. Eine Alternativ (Heu beim Bauern holen) werde ich jetzt mal versuchen in die Tat umzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .