Picknicken ohne Müll

Zu einem Ausflug mit Sonnenschein gehört ein richtig üppiges Picknick. Dabei sind Plastikbecher und Papierservierten fehl am Platz. Es geht nämlich auch ganz ohne Müll. Dafür darf es um so mehr Essen sein. Ich hab für die Leckereien einfach viele Verschiedene Gläser und Gefäße benutzt.

Der Salat war schnell geschnippelt und kam in ein großes Einmachglas.
⇒So kann auch das Dressing nicht auslaufen.
Wer es besonders frisch haben möchte kann das Dressing auch in ein separates Gefäß füllen und erst am Picknickplatz mit dem Gemüse vermischen. Ich hab einfach alles schon zuhause gemischt.

Mettbällchen bereite ich auch super gerne zu. Nicht nur weil sie schnell zubereitet sind, sondern weil man Mett immer portionsweise im Gefrierschrank haben kann. So kann  man sie auch mal spontan zubereiten.

Großer Fan bin ich zurzeit auch von gedünsteten Pilzen mit Frischkäse. Man sieht ein tolles Picknick benötigt gar nicht so viel Arbeit. Noch ein paar kleine Brötchen dazu und fertig.

Einziger Nachteil an der mitzuschleppenden Gläsersammlung:
Man muss schleppen. Also besser einen Picknickplatz aussuchen, der nicht 3km weit entfernt ist.

Picknicken am Steinhuder Meer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.