Meine erste selbstgemachte Marmelade

Ich bin so stolz auf mich, denn ich habe zum ersten Mal Erdbeermarmelade gekocht. Damit es sich auch lohnt wurden es gleich 9 Gläser. Dafür stand ich schwitzend in der Küche und das vor allem, weil draußen 28 Grad waren. Ich hatte mir anscheinend den bisher heißesten Tag des Jahren rausgesucht, aber ich wollte unbedingt heute Erdbeermarmelade kochen.

Für meinen ersten Versuch habe ich mir das einfachste Rezept überhaupt rausgesucht. Auf 1500 Gramm Erdbeeren kam ein Päckchen Dr. Oetker Gelierzucker 3:1. Dann habe ich die Erdbeeren püriert, mit dem Gelierzucker aufkocht und in die ausgekochten Gläser gefüllt.


Nicht sehr schwierig ich weiß, aber darum geht es gar nicht. Ich möchte einfach alle einmal motivieren Marmelade einzukochen. Es ist nämlich so super einfach und bringt so viel Freunde. Eigentlich mag ich gar keine Erdbeermarmelade. Mit den eigenen ( selbst gekauften ) Erdbeeren schmeckt die Marmelade aber plötzlich unverzüglich lecker! Da merkt man mal wieder, dass nichts über selbstgemacht geht. Ich auf jeden Fall habe jetzt Blut geleckt, oder besser gesagt Marmelade genascht. Und ab heute werde ich öfter Marmelade kochen, solange bis ich alle saisonalen Früchte einmal durch habe.

Meine fertigen Marmeladengläser kühlen jetzt erstmal ab – auf dem Kopf herum versteht sich. Als Gläser habe ich übrigens alte Olivengläser genommen. Diese habe ich mehrfach ausgewaschen, dass vor allem der Geruch weggeht. So musste ich nichts neues kaufen und kann meine Marmelade an viele liebe Menschem verschenken.

Update: Inzwischen weiß ich es besser und würde keine Produkte von Dr. Oetker mehr nutzen. Ich würde anstatt Gelierzucker AgerAger aus dem bioladen nutzen. Aber ich lern ja noch fleißig dazu…

One thought on “Meine erste selbstgemachte Marmelade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.