Mein Plastikmüll im März

Den kompletten März über habe ich ein Praktikum gemacht. Aus diesem Grund war ich wenig zuhause, trotzdem ist auch in diesem Monat mein Müllglas von mir und meinem Freund wieder voll.
Hier erstmal ein kleiner Überblick.

Den meisten Platz in meinem Glas benötigen drei Verpackungen unserer neuen Druckerpatrone. Unglaublich das ein einziger Toner, der auch aus Plastik besteht, so viel Müll verursacht. Das alles nur um zu drucken. In solchen Momenten bin  ich froh, dass unser Drucker nur schwarz-weiß druckt, sonst hätte ich bei den ganzen Farbpatronen noch mehr Müll. Den Toner kann man bei einer Sammelstation der Hersteller abgeben. Angeblich werden die Toner wieder befüllt bzw. für die Herstellung neuer Druckerpatronen verwendet…

An einem Wochenende haben wir mit unseren Freunden einen gemütlichen Abend mit Siedler spielen und leckerem Essen verbracht. Ich freue mich sehr, dass sie mir und der Umwelt zu liebe besonders auf den Müll den sie mitbringen (in diesem Fall den sie NICHT mitbringen) achten. So gab es zwar mitgebrachten Süßkram wie Gummibärchen und Chips, aber als Plastikmüll blieben nur zwei Verschlussdeckel über.

Mein Eyliner ist zwar klein, aber trotzdem unnötiger Plastikmüll. Ich hatte mir passend zu meiner Zero Waste Wimperntusche auch einen Eyliner im Töpfchen bestellt, doch leider kam ich mit Diesem überhaupt nicht klar. Die Konsistenz stimmte nicht so wirklich… so bin ich leider wieder auf meinem flüssigen Eyliner in der Plastikverpackung umgestiegen.

Der restliche Plastikmüll in meinem Glas ist eher Kleinkram. Nennenswert ist die Verpackung einer Jagdwurst, die wir geschenkt bekommen haben. An dieser Stelle frage ich mich echt ob man die Verpackung nicht essbar machen kann… Klappt bei Würstchen doch auch. Im Büro beim Praktikum bin ich vielen Versuchungen in Form von Süßigkeiten ausgesetzt (dahingehend ist es das reinste Paradies). Ein paar Mal konnte ich nicht anders als zu naschen (s. Verpackung von Duplo).

Ich hoffe das zu Ostern jetzt nicht zu viel neuer Müll anfällt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.