Liebe Grüße aus Schweden

Schreibt ihr noch Postkarten? Zu Zeiten von WhatsApp freue ich mich über eine selbstgeschriebene Karte umso mehr. Natürlich schicke ich aus jedem Urlaub auch fleißig Karten. Witziger Weise beginnen meine Karten immer mit der gleichen Anrede, welche lautet:

Liebe [Leser], liebe [Leserinnen]!
Ich sende euch herzliche Grüße aus Schweden…

Ich könnte euch jetzt von der schönen Natur, den langen Radtouren oder der Suche nach Pilzen erzählen, aber ich möchte lieber von unserem neuen Wegbegleiter berichten.
Kurz vor dem Urlaub kaufte ich nämlich noch im Natürlich und Unverpackt in Werdau ein Sonnenglas. Wer mir auf Instagram folgt, hat bestimmt schon meine neue Solarlampe gesehen. Allen Anderen möchte ich es hier nochmal etwas ausführlicher vorstellen.

Das Sonnenglas besteht aus einem 1l Recyclingglas. Im Deckel des Glases befindet sich ein Solarmodel über welches 4 LEDs vom Sonnenlicht tagsüber aufgeladen werden. Laut Hersteller benötigt eine vollständige Ladung bei direkter Sonneneinstrahlung 6-12 Stunden. Unser Glas steht tagsüber auf dem Fensterbrett in der Sonne und ist so abends wieder aufgeladen. Wenn es dunkel wird gibt die kleine Lampe ein gemütliches, aber helles Licht ab. Ein magnetischer Schalter am Bügel sorgt dafür, dass man das Glas beliebig ein oder ausschalten kann.

Das schöne am Glas ist, dass es sich vielseitig dekorieren lässt. Meins enthält zur Zeit Distelsamen sowie getrocknete Blüten. Wenn mir dies nicht mehr gefällt kann ich das Innenleben wieder ändern. Dies sorgt für eine hohe Langlebigkeit des Sonnenglases, da es sich dem Geschmack anpassen kann. Ein weiterer Vorteil der Lampe ist seine Herstellung. Gefertigt wird diese nämlich in Süd Afrika, wo unter Fair Trade Bedingungen neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Mehr über das Glas erfahrt ihr hier. Kostenpunkt 29,90 €.

Nach dem Urlaub bekommt das Glas seinen Platz auf unserem Balkon. Bei Urlauben mit Karl-Heinz nehmen wir es natürlich auch mit und haben dann endlich ein kleines Licht für gemütliche Abende draußen! Der Bügel am Glas sorgt dafür, dass man das Solarglas auch wie eine Laterne tragen kann. Sollte ich also jemals eine Nachtwanderung machen wollen, bin ich jetzt bestens gerüstet.

Wir genießen jetzt erstmal unserem Urlaub. Dabei häkel ich fleißig ein Einkaufsnetz und filze auch schon die ersten Tannenbäume. Manchmal weihnachtet es bei mir halt schon Ende August…

Ganz liebe Grüße

Tati

P.S.: Auf das Sonnenglas gibt es übrigens 2 Jahre Garantie und sollte das Glas mal unterwegs kaputt gehen kann man beim Hersteller auch nur das Glas ohne Deckel nachkaufen.

2 thoughts on “Liebe Grüße aus Schweden

  1. Postkartenschreiben ist bei mir ein festes Urlaubsritual. Den kleinen Aufwand für Postekarte suchen, Postkarte aussuchen, Briefmarke organisieren, Postkarte beschreiben und Briefkasten suchen nehme ich gerne in Kauf, um lieben Leuten an meinem Urlaub teilhaben zu lassen. Glücklicherweise haben wir viele Freunde, die genauso gerne Postkarten schreiben und bekommen. Ich mag diese kleinen analogen Momente, wenn ich eine Postkarte aus dem Briefkasten fische, sehr!

    Das Sonnenglas interessiert mich auch sehr. Unsere Lichterkette am Balkon geht leider langsam kaputt und da schaue ich mich nach einer langlebigeren Alternative um. Wie lange leuchtet es denn im Dunkeln, wenn es tagsüber die ganze Zeit in der Sonne stand?

    Hab einen schönen Urlaub in Schweden!

    • Dankeschön! Das Sonnenglas leuchtet so 5-6 Stunden, wenn es sich tagsüber ordentlich aufladen konnte.
      Ganz liebe Grüße zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.