Karl-Heinz wird fit gemacht

Ich zähle die Tage bis Ostern, denn dann geht es endlich wieder mit dem Wohnmobil in Urlaub. Vorher sind wir (in diesem Fall eher mein Freund) fleißig. Am Wochenende wurde Karl-Heinz nämlich mal genau unter die Lupe genommen und die ersten Reparaturen durchgeführt. Das Wichtigste war dabei ein großes Rostloch im vorderen Radkasten zu beseitigen. Aus dem einem Loch wurden bei genauerem Hinsehen dann viele kleine Löcher…

Glücklicherweise konnten wir den Rost entfernen und eine neue Metallplatten anschweißen. Ich half fachmännisch mit rumstehen und Sonne genießen.

Vor dem Reparieren gab es aber noch einen großen Schreckmoment: die Kupplung war fest. Eingefroren. Das kann schon mal passieren, aber zum Glück gibt es ja eine tolle Erfindung namens Bremsenreiniger. Ich glaube Karl-Heinz hat das Rundum-Paket genossen. So bekam er auch noch einen neuen Auspuff verbaut. Der Alte war nicht richtig dicht und von uns letztes Jahr nur notdürftig geflickt. Auch die Auspuffhalterung hatte ihre guten Zeiten überlebt, weshalb der Auspuff in letzter Zeit gewackelt hat bis zum geht nicht mehr.

Die Überführung unseres Womos vom Winterquartier nach Hannover haben wir dank des kalten Wetters noch um eine Woche verschoben. Mit Sommerrädern fährt es sich nicht gut bei Schnee und Frostgefahr. So holen wir es erst dieses Wochenende wieder zu uns.

Ein Punkt den wir auch noch auf unsere To-Do Liste gesetzt haben sind neue Fenstergummis. Nach 40 Jahren kann man die langsam mal erneuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.