Fair Fashion: Kleidung mit Vorbestellung

Was die faire Modewelt angeht bin ich noch totaler Neuling. Erst dieses Jahr habe ich mir vorgenommen absolut keine Kleidung mehr zu kaufen, welche nicht unterfairen Bedingungen produziert wurde. Dazu achte ich verstärkt darauf, wo meine Kleidung herkommt und auch ob sie aus Naturfasern besteht.  Bei der ganzen Siegelflut die es so gibt, merk ich mir vor allem das GOTS-Siegel (Global Organic Textile Standard), welches garantiert, dass der Stoff zu mindestens 70 % aus Naturfasern aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft stammt. Außerdem müssen auch soziale Standards eingehalten werden.
Mein erster faires Kleidungsstück ist dabei passenderweise ein T-Shirt mit der Aufschrift “Plastic is not fantastic”. Das sollte eigentlich mein einziger Kleidungskauf dieses Jahr sein. Doch mit vorranschreiten des Sommers erkannte ich leider, dass mein Kleiderschrank langsam immer schmaler wurde. Viele Sachen habe ich schon so lange zusammengefaltet im Schrank, aber trage sie nie. Nach einem gründlichen Ausmisten war die Ausbeute dann ziemlich mager. Als dann selbst meine Mutter meinte, dass mein Oberteil doch eher ein Putzlappen sein (an dieser Stelle danke Mama für dieses liebe Kompliment…) brauchte ich neue Kleidung.

Ich entschied mich für einen Einkauf bei twothirds. Leider hat die Marke für Deutschland nur einen Onlineshop, aber wenn ihr die tolle Kleidung seht und das süße Wallogo, dann werdet ihr bestimmt auch schwach. Ich meine: Wer kann denn schon einem niedlichen Wal wiederstehen? Der Wal wurde als Markensymbol für die Firma aus Barcelona aber nicht zufällig ausgewählt. Die Firma setzt sich nämlich für diese ein und spendet für jedes Kleidungsstück mit dem Walsymbol zehn Prozent des Gewinns an die Whale and Dolphin Conservation.

Der Name twothirds spielt übrigens darauf an, dass zwei Drittel des Planeten mit Wasser bedeckt sind – passender Name für eine Surfermarke wie ich finde.
Es gibt aber noch mehr Gründe, warum mir die Firma gefällt und ich sie euch hier vorstellen möchte. Sie möchte sich auch in weiteren Punkte für die Meere einsetzen und verzichtet so bei beim Versand auf Plastik. Verschickt wird in einem Pappkarton und die Kleidung ist in einem Papierbeutel verpackt. Außerdem bestehen die meisten Kleidungsstücke nur aus Baumwolle. Ich schreibe meisten, da einige Jacken aus recycelten PET-Flaschen bestehen und für die Badekleidung wurde immerhin recyceltes Polyester verwendet. Außerdem wird bei der Produktion von nachhaltiger Kleidung besonders darauf geachtet Wasser sowie die Ressourcen zu schonen. Dabei wird versucht mit dem pre-oder System etwas gegen die riesigen Mengen an Abfall in der Textilbranche zu tun: Müll bestehend aus unverkauften Kollektionen, den wir als Konsumenten nicht sehen.

Das pre-oder System funktioniert folgendermaßen:
Über den Onlineshop von twothirds kann ein Kunde schon vor Produktion eines Kleidungsstückes dieses kaufen. An einem vom Unternehmen vorgegebenen Stichtag werden die bestellten Kleidungsstücke dann in Produktion gegeben. Für das Unternehmen bedeutet das, dass sie exakt kalkulieren können, wie viele Teile sie von einer Kollektion verkaufen werden. Dabei ist die Bestellung nicht nur einmal möglich, sondern zu verschiedenen nacheinander folgenden Terminen. Damit wird garantiert, dass der Kunde nicht zu lange auf sein Produkt warten muss. Ich musste ca. 1,5 Monate auf meine Bestellung warten, allerdings gab es dabei auch Lieferprobleme und meine Bestellung kam mit 2 Wochen Verzögerung bei mir an. Das Warten hat sich aber alle Male gelohnt. Einige Kleidungsstücke bietet der Shop auch ohne Vorbestellung an, allerdings sind diese Teile dann etwas teurer.

Bei Onlinebestellungen finde ich es immer super schwer die genaue Größe zu kalkulieren, gerade wenn man eine Rücksendung unbedingt vermeiden will. Ich habe alles in S bestellt und dürfte echt nicht größer sein, denn die T-Shirts fallen kürzer aus, als gedacht. Also bei Pullovers lieber eine Nummer größer bestellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.