Deichbrand Festival mit Karl-Heinz

Kaltes Wasser kann grausam sein. So grausam kalt, besonders wenn man morgens nur mal schnell duschen will. Wie kalt kaltes Wasser ist das haben wir in den 4 Tagen Festival gemerkt. Grund dafür ist, dass wir in unserem Wohnmobil noch keinen Boiler für warmes Wasser verbaut haben. Jetzt wo wir wieder zuhause sind – mit einer Dusche aus dem heißes Wasser kommt- können wir darüber lachen. Wer braucht schon warmes Wasser, wenn man voller stolz mit Karl-Heinz (dem Womo) in den ersten Urlaub fährt?

Wieder zuhause sind wir mehr als nur stolz auf unseren Oldtimer! Er ist bis nach Cuxhaven und zurück gefahren ohne zu meckern. Dazu kommt das wir nie mehr als 15l Benzin verbraucht haben. Dabei haben wir festgestellt das die Tankanzeige so gar nicht stimmt. Denn leer ist irgendwie halb voll. Naja so bleiben wir nie wegen einem leeren Tank liegen.

So als umgelernter Camper muss man noch ziemlich viel lernen. So ist uns dann morgens um 7 Uhr aufgefallen, dass ein Sonnenschutz aus Aluminium für die Frontscheibe Sinn macht. Wir wurden nämlich wach, als die Sonne auf unsere Scheibe prallte und und uns im Hubbett zu warm wurde. Ausschlafen war halt nicht. Was wir auch noch gelernt haben: 2 Gabel und 2 Messer für 2 Personen reichen im Wohnmobil nicht. Besuch kommt nämlich auch mal kurzfristig vorbei und wenn dieser dann seinen Nudelsalat mit den Händen essen muss oder die Bratwurst mit einem Löffel schneidet, dann ist das einfach nicht so cool! An dieser Stelle einmal Sry! Ich kaufe gleich morgen noch zwei weitere Messer und Gabeln. Ein Grill ist übrigens Gold wert! Und Gummistiefel. Ohne Gummistiefel hätten wir das Festivalwochenede nicht überlebt. Es war halt matschig. Ein bisschen sehr matschig…

Aber dank Karl-Heinz saßen wir immer im Trockenen und mussten uns keine Sorgen darüber machen ob wir absaufen. Danke Karl-Heinz ❤️
Rundum war dieses Festivalwochenende einfach spitze! Darum freuen wir uns jetzt auf ganz viele tolle kleine und große Urlaube und Abendteuer mit unserem Wohnmobil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.